+49-(0)89-74 888-228

Go back

 

Konzentration

 

DEFINITION

Konzentration ist die Fähigkeit, dort zu sein, wo man ist und irrelevante Dinge zu ignorieren. Aus der Sicht der pädagogischen Psychologie ist Konzentration ein Zustand, den es zu erreichen gilt, um eine anspruchsvolle kognitive Leistung zu ermöglichen. Oder anders: Konzentration ist die willentliche Fokussierung der Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Tätigkeit. Wobei hier die Fokussierung, als eine gewisse Zeit auf das momentan Ausgeübte oder Kommendes zu achten, definiert wird. Es ist bekannt, dass eine erhöhte Aufmerksamkeitsspanne mit einer gesteigerten Leistungsfähigkeit einher geht und Ablenkungen führen dazu, dass Informationen nur schwer oder gar nicht gespeichert werden. Sich zu konzentrieren fordert eine enorme geistige Anstrengung und lässt mit der Zeit nach. Im Lebensverlauf nimmt die Dauer der Konzentrationsspanne immer weiter zu, denn Kinder in einem Alter von 5-7 Jahren schaffen es nur sich 15 Minuten zu konzentrieren, während bei Erwachsen über 18 Jahren die Konzentrationsdauer bis  zu 90 Minuten andauern kann.

MESSUNG

Die Konzentration zu messen ist schwer, aber es kann mit Hilfe von standardisierten Tests ein erster Überblick geschaffen werden. Sie bilden die Fähigkeit ab, sich mit einer bestimmten Aufgabe über eine längere Zeit hinweg zu beschäftigen. Hierbei werden die Anzahl der Aufgaben und die Höhe der Fehlerquote ausgewertet. Es gibt drei unterschiedliche Testarten um die Konzentrationsdauer und Qualität zu bewerten, einmal mit Hilfe von Additionsaufgaben, Durchstreichtests oder Selektions-/ Sortieraufgaben. Es ist wichtig die Ergebnisse solcher Tests immer zu relativieren, denn sie lassen nur im geringen Maße Rückschlüsse auf die Intelligenz zu.

EINFLUSSFAKTOREN

Die Konzentrationsfähigkeit ist nicht zu jeder Zeit und bei jeder Aufgabe gleich, denn auch hier gibt es Unterschiede und Einflussfaktoren, die beachtet werden müssen. Wichtig für eine gute Konzentration ist ein positiver emotionaler Zustand, ausreichend Schlaf oder eine motorische Aktivierung des Körpers durch Ausdauersport, Entspannungsverfahren und Yoga. Einen erheblichen Einfluss auf die Konzentration haben Umwelteinflüsse/-bedingungen, die ablenken und stören, wie mediale Einflüsse (Handy, Computer etc.). Des Weiteren spielt eine gesunde und ausgewogene Ernährung eine große Rolle in Sachen Konzentrationsfähigkeit. Man sollte viel trinken, Gemüse, Obst und Fisch essen (ungesättigte Fettsäuren, Vitamin B, Omega-3-Fettsäuren) und reichlich Ballaststoff durch Hülsenfrüchte o.a. zu sich nehmen.

Angebote:

Go back