+49-(0)89-74 888-228

Go back

 

Mentale Entspannung

 

Allgemein wird Entspannung als Zustand seelischer Balance von Körper und Geist beschrieben.

Ständige Anspannung z.B. in Form von beruflichem oder privatem Stress ist auf Dauer sehr schädlich. Dieser stellt sich oft von selbst ein, wohingegen für Entspannung selbstständig Initiative gezeigt werden muss. Für die Gesundheitsfürsorge ist der Zustand der Entspannung von großer Bedeutung. Bei der körperlichen Lockerung (z.B. durch Progressive Muskelentspannung) ist der Effekt deutlich spürbar, die Muskelanspannung lässt nach, Herzfrequenz und Blutdruck sinken und die Atemfrequenz verlangsamt sich. Zur mentalen Entspannung werden Methoden benötigt, die das Gefühl der Anspannung lösen.

Erstmal ist es immer gut zu wissen, von was man sich gerne erholen möchte. Um vollkommen entspannen zu können gibt es begünstigende  Faktoren, z.B. eine ruhige Umgebung, geschlossene Augen oder eine bequeme Körperhaltung. Dies fördert die Fokussierung auf die Vorgänge im Inneren. Einige Menschen suchen auch Ruhe und Stille im Kloster, um sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren.

Es bestehen viele verschiedene Entspannungstechniken, z.B. Autogenes Training, Tai-Chi, Qi-Gong, Imaginative Verfahren (Fantasiereisen), Pilates. Meditation wird vor allem als langfristige Methode eingesetzt. Eine sehr effektive  Entspannungsmethode ist Yoga, da es sowohl  die körperliche, als auch die mentale Ebene anspricht. Lockernde Bewegungsabläufe kombiniert mit Atemübungen bringen ganzheitliche Entspannung.

Nutzen Sie eine Gesundheitsreise, um verschiedene Entspannungstechniken kennen zu lernen und auszuprobieren, dann stellen Sie bald fest, welche die beste für Sie ist!

Hier geht es zu den Gesundheitsreisen im Handlungsfeld "Mentale Entspannung".

Angebote:

Go back