+49-(0)89-74 888-228

Go back

 

Asthma

 

Was ist Asthma?

Asthma bronchiale bezeichnet eine entzündliche, chronische Erkrankung der Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit. Unter Umständen kann die Entzündung zu partieller Atemnot aufgrund einer Verengung der Atemwege führen. Die Krankheit beginnt häufig schon im Kindesalter und sie zählt zu den häufigsten chronischen Erkrankungen in diesem frühen Lebensabschnitt. Etwa zehn Prozent der Kinder und fünf Prozent der Erwachsenen sind von Asthma bronchiale betroffen.

Behandlungsmöglichkeiten von Asthma

Es gibt verschiedene Therapieansätze, um Atemwegserkrankungen zu bekämpfen:

Intermittierendes Fasten eignet sich als Therapie gegen diese Atemwegserkrankung: einer Phase ohne Nahrungsaufnahme folgt eine Phase mit normaler Ernährung. Diese Phasen sind meist in einem 24-stündigen Wechsel. Bei der Phase ohne Nahrungsaufnahme wird nur Flüssigkeit in Form von Wasser aufgenommen.

Auch eine Reiztherapie kann Abhilfe schaffen. Diese ist vor allem in kälteren Monaten zu empfehlen, da Kälte und Wind den Stoffwechsel aktivieren, die Durchblutung anregen und dadurch das Immunsystem stärken.

Therapie während Ihrer Gesundheitsreise

Asthtma-Therapien werden teilweise auch im Rahmen der Gesundheitsprogramme unserer Partnerhotels angeboten. Besonders eignen sich dabei Orte im Reizklima, wie zum Beispiel Hochgebirge oder Küstenregionen. Die pollenfreie, schadstofffreie und staubarme Luft wirkt sich positiv auf Atemwegserkrankungen aus.

 

Angebote:

Go back