Tipps bei Erkältung

von Eckehard Ernst (Kommentare: 0)

Herbstzeit ist Erkältungszeit. Die Tage werden kürzer und kühler. Oftmals sind wir noch zu sehr auf Sommer eingestellt; warme Klamotten, Mütze und Schal sind noch im Keller verstaut – und ehe wir uns versehen hat uns die erste Erkältungswelle erwischt. Der Hals kratzt, die Nase trieft – doch was tun?

Diesen Erkältungszaubertrank bereite ich mir bei den ersten Anflügen eines Schnupfens zu oder auch, wenn es mich schon voll erwischt hat.

 

Der Erkältungszaubertrank enthält folgende Zutaten:

  • 12 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 2 Scheiben frischen Ingwer
  • einige Kardamomkörner
  • Honig
  • 1 Zitrone
  • 1 Liter Wasser

Das Wasser in einem Kochtopf zum Kochen bringen. Anschließend Nelken, Kardamom, Ingwer und die Zimtstange dazugeben. Das Gemisch zwei Minuten kochen lassen und anschließend 20 Minuten ziehen lassen und abseihen. Zum Schluss noch den Saft einer Zitrone hinzugeben und nach Belieben mit Honig süßen.

Ingwer ist aufgrund seiner reinigenden und antibakteriellen Wirkung ein beliebtes Hausmittel gegen Erkältungen. Aber nicht nur bestehende Beschwerden können mit ihm behandelt werden, Ingwer stärkt auch vorbeugend die eigenen Abwehrkräfte. Tee aus der Ingwerwurzel wird schon seit mehreren tausend Jahren in Asien als Heilmittel verwendet. Ingwertee ist außerdem ein wichtiger Bestandteil gesunder Ernährung in der Lehre des Ayurveda.

Eine selbstgekochte Hühnersuppe passt super als Ergänzung, denn der enthaltene Eiweißstoff Cystein wirkt entzündungshemmend. Die Wirkung von Hühnersuppe ist sogar wissenschaftlich bestätigt. Eine Studie der Universität von Nebraska belegt, dass Hühnersuppe weiße Blutkörperchen im Körper blockiert. Die weißen Blutkörperchen setzt der Organismus bei Virusinfektionen in großen Mengen frei und sie verursachen Entzündungen, deren Symptome wir allgemein als Gliederschmerzen bezeichnen.

Mit viel Schlaf ist die Erkältung am nächsten Tag hoffentlich verflogen bzw. leichter erträglich!

Unsere Partnerhotels bieten daher viele schöne Gesundheitsprogramme, die das Immunsystem präventiv schützen und stärken.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 6 und 2.

2024-03-21 11:46
von Joshua Günther
(Kommentare: 0)

Millionen Menschen sind betroffen von diesem saisonalen Schnupfen (allergische Rhinitis) und jetzt gerade ist es besonders schlimm.

Weiterlesen …

2024-03-03 17:28
von Joshua Günther
(Kommentare: 0)

Der Begriff "Reizklima" fällt schnell mal, wenn es um Bronchialerkrankungen und anderes geht. Was aber heißt kdenn Reizklima und welche gesundheitlichen Auswirkungen kann es haben?

Weiterlesen …

2024-02-21 17:22
von Dr. Marcus Breu
(Kommentare: 0)

Ungewöhnlich früh geht es dieses Jahr los. Die ersten Bäume und Sträucher treiben aus und schon spüren viele von uns leichte oder stärkere allergische Reaktionen: Die Nase läuft, die Augen jucken, Augen tränen oder der Rachen kratzt. Jeder, der diese Symptome kennt, weiß, dass diese Körper-Reaktionen wiederum mit dem sogenannten Histamin zu tun hat.

Was ist das und wie bekommt man es in den Griff?

Weiterlesen …

2020-04-20 15:07
von Eckehard Ernst
(Kommentare: 0)

So richtig viel Bewegung ist gerade nicht erlaubt: Kein Sportverein, kein Fitness-Studio, kein Bergsteigen oder Schwimmen. Und wenn wir wegen Homeoffice noch nicht einmal zur Arbeit radeln, dafür aber mehr Zeit mit Kochen und auf der Couch verbringen, da setzt der Quarantäne-Speck schnell an. Bei mir jedenfalls. Und bei dir?

Weiterlesen …

2019-08-26 15:04
von Joshua Günther
(Kommentare: 0)
Weiterlesen …