+49-(0)89-74 888-228

Go back

 

Thalasso

 

Was ist Thalasso?

Der Begriff "Thalasso" leitet sich vom griechischen Wort für Meer ab. Bei einer Thalasso-Therapie werden Schlamm, Schlick, Wasser und Algen aus dem Meer sowie Meeresluft als Heilmittel eingesetzt. Dies geschieht mittels Packungen, Meerwasserbädern, sowie Massagen. Die Therapie bezieht außerdem Bewegungs-, Ernährungs- und Entspannungselemente mit ein.

Mögliche Bestandteile einer Thalasso-Therapie können beispielsweise Pressurmassagen, Elektrophysiotherapie, Bäder, Vichydusche, Jetdusche, Inhalationen mit Aerosol und Wassergymnastik sein.

Wie wirkt Thalasso?

Eine Thalasso-Therapie soll Stress abbauen, den Stoffwechsel anregen, Abwehrkräfte aktivieren, entschlacken sowie bei Rheuma, Atemwegserkrankungen und Hautkrankheiten helfen. Eine Original-Thalasso-Therapie darf aufgrund des Klimas nur am Meer angeboten werden, Thalasso-Anwendungen können hingegen mithilfe von beispielsweise getrockneten Algen oder speziellen Badezusätzen überall durchgeführt werden.

Original-Thalasso-Therapie

Eine Original-Thalasso-Therapie dauert in der Regel sechs Behandlungstage. Bei dieser Art des Thalassos wird frisch geschöpftes, unbehandeltes Meerwasser für Behandlungen verwendet. Die Basis für die Festlegung individuell abgestimmter Thalasso-Anwendungen ist ein ärztlicher Check durch den betreuenden Arzt. Täglich sollen drei Einzel- sowie eine Gruppenanwendung auf dem Therapieplan stehen. Die Original-Thalasso-Therapie vereint eine ausgewogene Ernährung, sowie Bewegungs- und Entspannungselemente.

Auf Ihrer Gesundheitsreise kann Thalasso unterstützend oder als Gesamttherapie eingesetzt werden. In der entspannten Atmosphäre unserer zertifizierten Partnerhotels erhalten Sie Beratung durch Experten und haben Zeit, sich voll und ganz auf Ihre Gesundheit zu konzentrieren.

 

 

Go back