+49-(0)89-74 888-228

Go back

 

Mooranwendungen

 

Schmerzlinderung durch Wärme

Aufgrund seiner hervorragenden Wärmespeicherung wird ein Moorvollbad auch bei über 45°C noch als angenehm empfunden. Durch die langsame Wärmeabgabe wird die behandelte Körperstelle angenehm überhitzt und wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd auf den Organismus.

Wie funktioniert eine Mooranwendung?

Gebadet wird nicht in Moor, wie der Name vermuten lässt, sondern in Torf. Dieser besteht aus Pflanzenresten, welche sich über Jahrhunderte in feuchten Sumpfgebieten gesammelt und aufgrund der Feuchtigkeit nicht vollständig abgebaut haben. Die enthaltenen Huminsäuren wirken entgiftend und Moor wirkt sich zudem positiv bei Erschöpfungssyndromen aus. Weitere Anwendungsgebiete sind beispielsweise rheumatische Erkrankungen, Osteoporose, Arthrose und Frauenleiden. Zur Anwendung stehen Moorvoll- und teilbäder zur Auswahl, sowie Ganzkörperpackungen und Teilpackungen. Moorbehandlungen stellen eine hohe Belastung für den Organismus dar und deshalb ist eine ärztliche Verordnung erforderlich.

Mooranwendungen während Ihrer Gesundheitsreise

Bei einigen unserer Gesundheitsprogramme sind Mooranwendungen enthalten oder zubuchbar. In der angenehmen Umgebung unserer Gesundheitsreise-Partnerhotels erfahren Sie von Experten, ob eine Mooranwendung in Ihrem individuellen Fall geeignet ist und wie Sie Ihre Gesundheit verbessern können.

Finden Sie hier alle Angebote mit Möglichkeit zur Mooranwendung:

Angebote:

Go back