+49-(0)89-74 888-228

Go back

 

Magen-Darm-Probleme

 

Wofür ist unser Magen-Darm-Trakt zuständig?

Der Magen-Darm-Trakt ist für die Aufnahme, Zerlegung sowie Verarbeitung der aufgenommenen Nahrung verantwortlich und setzt wichtige Nährstoffe anschließend frei. Neben der Produktion wichtiger Hormone und Botenstoffe sowie der Regulierung des Wasserhaushaltes ist er auch für die Immunabwehr mitverantwortlich. Unsere Nahrung gelangt zunächst in den Magen, in dem Magensäure und eiweißzersetzende Enzyme die festen Nahrungsbestandteile zu Brei verarbeiten, der dann in den Darm gelangt. Dort findet die Fettverdauung und die Aufnahme der Nährstoffe statt. Ist dieser Ablauf gestört, kann es zu unangenehmen Symptomen kommen.

Störungen des Verdauungstraktes

Der Magen-Darm-Trakt stellt ein Abbild der psychischen Verfassung dar: Stress und Angstzustände schlagen buchstäblich auf den Magen und können zu Sodbrennen, Durchfall oder Verstopfung führen. Nicht selten ist ein sogenannter Reizdarm die Folge. Zum Reizdarm zählen alle Symptome des Verdauungsapparats, die nicht körperlich bedingt sind. Aber auch das lange Sitzen im Büro, Fast Food und zu wenig Bewegung belasten Magen und Darm. Häufige Beschwerden sind Schmerzen, Druck- oder Völlegefühl, Übelkeit, Erbrechen und Blähungen. Magen-Darm-Entzündungen unterschiedlicher Ursache werden als Gastroenteritis bezeichnet. 

Magen-Darm-Beschwerden lindern

Bei Magen-Darm-Beschwerden können die unterschiedlichsten Faktoren eine Rolle spielen. Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Stress, aber auch ernste Erkrankungen können die Ursache seín. Deshalb sollte bei anhaltenden Problemen unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Häufig können ein Entspannungs- und Bewegungsprogramm sowie eine gesunde Ernährung einer Magen-Darm-Erkrankung entgegenwirken und vorbeugen. Auf Ihrer Gesundheitsreise helfen Ihnen ausgebildete Experten dabei, Ihre Verdauungsprobleme in den Griff zu bekommen. In angenehmer, entspannter Atmosphäre lernen Sie Ihren Körper besser kennen und erfahren, was Sie im Alltag selbst für Ihre Gesundheit tun können.

Go back