+49-(0)89-74 888-228

Go back

 

Hamam

 

Was ist ein Hamam?

Hamam bezeichnet ein Dampfbad orientalischen Ursprungs. Im deutschen Sprachgebrauch sind auch die Begriffe "Türkisches Bad" oder "Orientalisches Bad" häufig zu finden. Das Hamam ist ein wichtiger Bestandteil der islamischen Badekultur.

Wie läuft ein Hamam-Besuch ab?

Ein Hamam besteht in der Regel aus mehreren Baderäumen mit verschiedenen Funktionen. Durch die langsam gesteigerte Temperatur in der Abfolge der Baderäume wird der Körper kreislaufschonend erwärmt. Den Höhepunkt des Reinigungszeremoniells bildet eine Seifen- und Rubbelbehandlung durch den Hamam-Meister, der Tellka genannt wird. Weitere Bestandteile können Peelings und Massagen sein. Nach dem Besuch des Dampfbads ruhen sich Gäste in einem kühleren Raum aus. Das traditionelle Hamam wird neben der Reinigung des Körpers auch häufig zur Körperpflege wie Rasur oder Haare färben genutzt.

Wie wirkt der Besuch eines Hamam?

Der Besuch eines Hamams bewirkt, dass sich Muskeln entspannen und die Durchblutung der Haut angeregt werden. Nicht empfehlenswert ist das Hamam bei Thrombosen, Herz-Kreislauf-Beschwerden sowie bei Infektionskrankheiten.

Go back