+49-(0)89-74 888-228

Wie kann man auch im Büro gesund essen?

von Anita Schiller (Kommentare: 0)

Arbeit macht es oft sehr schwer täglich an einer gesunden Ernährung festzuhalten. Hat man oft nur wenig Zeit zur Verfügung, rennt man an den Imbiss – Stand oder in das Schnellrestaurant nebenan und verschlingt dann das ungesunde Essen hektisch vor dem PC. Für frisch Zubereitetes fehlt oft die Zeit oder am Abend des Vortages die Muße um dieses vorzubereiten. Doch will man dies nicht so einfach hinnehmen, gibt es viele Tipps und Tricks mit denen man sich auch im Büro gesund ernähren kann.

Morgenstund hat Gold im Mund

Anzuraten ist auf jeden Fall morgens genug Zeit einzuplanen. Nur so kann ein gesundes Frühstück genossen werden, welches für einen gesunden Lebenswandel und einen energievollen Start in den Tag unumgänglich ist. Energie- und nährstoffreich sollte dieses sein. Tipps: Müsli, Vollkorn- oder Roggenbrot mit beispielsweise fettreduziertem Käse oder Putenbrust.

Auswärts essen

Isst man mittags auswärts sollte darauf geachtet werden nur kleine Portionen zu kaufen, da sonst die allseits bekannte Mittagsmüdigkeit einsetzt. Proteinhaltige Lebensmittel sollten vor Kohlenhydraten und Fetten bevorzugt werden. Hülsenfrüchte, Geflügel, Fisch aber auch Milchprodukte und Co. können also getrost auf den Teller kommen. Sucht man zur Befriedigung seines Hungergefühls tagtäglich die Kantine auf, sollte auch hier auf ein abwechslungsreiches Essen geachtet werden, bevorzugt fettarm. Zudem können auch Salate mit fettarmen Dressing in unbegrenzter Menge genossen werden.

In der Ruhe liegt die Kraft

Außerdem sollte man sich – stapelt sich auch am Schreibtisch ein Berg voll Arbeit – genug Zeit nehmen um das Mittagessen zu genießen. Schlingt man vielmehr als dass man isst, setzt kein Sättigungsgefühl ein und man hat den ganzen Tag Hunger.

Snacks

Für den kleinen Hunger zwischendurch empfiehlt es sich nicht auf Süßigkeiten und Ungesundes zurückzugreifen, vielmehr eignen sich hier Obst und Gemüse. Diese fördern nicht nur die schlanke Linie und die Gesundheit, sondern auch Ihre Konzentration. Tipp: Magerquark mit Obst ist immer ein Genuss.

Selbstgemachtes ist doch immer noch das Beste

Am besten wäre es jedoch trotz wenig Freizeit sein Mittagessen bereits zu Hause frisch zuzubereiten. Einfache Rezepte, die zudem auch noch gesund sind, nehmen nicht allzu viel Zeit in Anspruch und wir können uns sicher sein unserem Körper etwas Gutes zu tun. Zudem nennen die meisten Unternehmen eine Mikrowelle ihr Eigen, sodass auf mitgebrachte warme Mahlzeiten nicht verzichtet werden muss.

Und immer: genug trinken!

Passende Angebote finden Sie hier:

Zurück

Einen Kommentar schreiben

7 Tipps für gesunden Schlaf

08-08-2017 09:58
von Anita Schiller
(Kommentare: 0)
Weiterlesen …

Gesunde Ernährung: Die Kluft zwischen Theorie und Realität

17-07-2017 09:53
von Anita Schiller
(Kommentare: 0)
Weiterlesen …

Die Gesundheitsreise als geförderte Maßnahme

05-07-2017 15:57
von Dr. Marcus Breu
(Kommentare: 4)

der betrieblichen Prävention und Gesundheitsförderung

Weiterlesen …

whatsnext? - Trends im BGM

19-06-2017 16:56
von Anita Schiller
(Kommentare: 0)
Weiterlesen …