+49-(0)89-74 888-228

Erfolg genießen - Gewohnheiten ändern

von Anita Schiller (Kommentare: 1)

Mehr Sport, ausgewogenes Essen, weniger Alkohol – es gibt viele Möglichkeiten das Leben gesünder zu gestalten. Wie gesundes Verhalten in der Theorie aussieht wissen wir, trotzdem scheitern geplante Veränderungen häufig an fehlender Motivation und Willensstärke.

Das größte Problem: Eine umfassende Reorganisation des Lebensstils benötigt viel Zeit und ist meist nicht leicht in den Alltag zu integrieren. Der Hirnforscher Gerhard Roth empfiehlt deshalb mit kleinen Vorhaben zu beginnen: „Anstatt einem großen Ziel nachzueifern, verständigt man sich mit sich selbst auf kleine Schritte, für die man sich ebenso kleine Selbstbelohnungen ausdenkt.“ (Zeit.de, 2011)

Kleinere Ziele sind schneller von Erfolg gekrönt und das ist besonders wichtig für unser Durchhaltevermögen. Die ersten kleinen Resultate helfen uns in der Anfangsphase motiviert zu bleiben und auch in Krisen am Ball zu bleiben. Die Techniker Krankenkasse rät in ihrer Broschüre „Motivation zu mehr Gesundheit“ deshalb jeden Erfolg bewusst zu genießen. Denn nur durch einen positiven inneren Dialog kann die Motivation langfristig aufrechterhalten werden.

Sobald wir uns davon überzeugt haben, dass der Nutzen der Veränderung größer ist als der Aufwand, ist der erste Schritt in ein gesünderes Leben bereits gemeistert. Lassen Sie im Gespräch mit sich selbst keine Ausreden zu – wer optimistisch und hartnäckig bleibt hat deutlich bessere Chancen den inneren Schweinehund zu besiegen.

Laut Roth ist die Umstellung ohne Hilfe von außen jedoch kaum möglich. Stattdessen muss sich der Lebenskontext verändern und Interesse für eine weitreichende Veränderung geschaffen werden. Die Gesundheitsreise bietet dafür die besten Voraussetzungen: abseits des Alltags wird unter der Anleitung von Experten das Hintergrundwissen erlangt, das zu einer langfristigen Umgewöhnung motiviert. Durch die kurz aufeinanderfolgenden Programmeinheiten sind kleine Erfolge schnell sichtbar, ein weiterer Anstoß die gesundheitsfördernde Lebensweise auch nach der Reise fortzuführen.

Wenn der Einstieg erst einmal geschafft ist, wird das Erlernte schließlich zur Routine: die Umsetzung der Vorsätze fällt immer leichter und erfordert weniger Anstrengung. Die Gesundheitsreise zahlt auf diese Weise direkt auf die eigene Gesundheitskonto ein und ermöglicht langfristig ein neues Lebensgefühl.

Zurück

Kommentar von Ernesto |

Ich denke das interessante an der Reise ist die Trennung von Büro und Alltag. Wenn man dann ein paar Tage Zeit hat, etwas gesundes macht (Yoga, Essen, Rückentraining ...) und so erste Erfolge spürt, dann hat man auch die Motivation das weiter zu machen.

Einen Kommentar schreiben

Gesunde Ernährung: Die Kluft zwischen Theorie und Realität

17-07-2017 09:53
von Anita Schiller
(Kommentare: 0)
Weiterlesen …

Die Gesundheitsreise als arbeitgebergeförderte Maßnahme

05-07-2017 15:57
von Dr. Marcus Breu
(Kommentare: 4)

der betrieblichen Prävention und Gesundheitsförderung

Weiterlesen …

whatsnext? - Trends im BGM

19-06-2017 16:56
von Anita Schiller
(Kommentare: 0)
Weiterlesen …

Sitzen ist das neue Rauchen

23-05-2017 12:30
von Anita Schiller
(Kommentare: 1)
Weiterlesen …

Erfolg genießen - Gewohnheiten ändern

26-04-2017 11:05
von Anita Schiller
(Kommentare: 1)
Weiterlesen …