+49-(0)89-74 888-228

Burn Out - Ursachen, Symptome und Verlauf

von Anita Schiller (Kommentare: 0)

Viele Ursachen von Burn Out liegen im Lebenswandel der heutigen Zeit: chronische Überforderung, mangelnde Anerkennung sowie Stress im Berufs- und Privatleben können die Psyche ausbrennen.

Die Anforderungen an jeden einzelnen von uns steigen. Vor allem im Berufsleben haben wir mit einer globalisierten und immer weiter vernetzten Umwelt zu tun. Dies führt laut Dr. Mansmann zu einer Verdichtung der Arbeitsinhalte und -abläufe sowie zu einer Flexibilisierung der Arbeitsprozesse; die Arbeit wird immer weiter entgrenzt. Hinzukommt, dass Verantwortung in der Hierarchie eines Unternehmens nach unten verlagert wird. Mit Zunahme der täglichen Belastungen nimmt auch die Zahl der an Burn Out erkrankten Menschen immer weiter zu.
Diese Faktoren sind äußere Einflüsse, die häufig einen Burn Out hervorrufen. Ebenso bedeutend ist aber selbstverständlich auch die eigene innere Einstellung. Der Experte nennt als die fünf häufigsten psychologischen Ursachen: ein Fehlen von Selbstbewältigungsstrategien, die Verbindung aus überzogenem Ehrgeiz mit einem Minderwertigkeitsgefühl, das Problem vieler Menschen nicht „Nein“ sagen zu können, den Perfektionismus sowie das sog. Helfersyndrom. Auch Dr. Petra Wiechel, Chefärztin der Paracelsus Clinica al Ronc, zählt zu den häufigsten Ursachen emotionale Faktoren wie Mobbing am Arbeitsplatz, Überforderung und fehlende Work-Life-Balance. Sie ergänzt, dass es häufig nur noch darum geht zu funktionieren. Dadurch hat der Körper keine Zeit für die notwendige Regeneration und der Verlust des inneren Gleichgewichts ist die Folge.

Daher ist es wichtig, seinem Körper Erholungsphasen zu gönnen und auf seine Signale rechtzeitig zu reagieren. Denn je früher man einen drohenden Burn Out erkennt, desto besser. Dann kann man etwas unternehmen bevor es zu spät ist. Gerade zu Beginn werden Anzeichen missachtet oder als harmlos abgetan. Bemerken Sie, dass Sie häufiger unaufmerksam sind? Solche Konzentrationsschwierigkeiten sind erste Anzeichen eines Burn Out, die meist schleichend kommen. Weitere Symptome sind laut Frau Dr. Wiechel u.a. muskuläre Verspannungen, funktionelle Herz- sowie Magen-Darm-Beschwerden. Dr. Mansmann unterscheidet dabei sogar noch nach geschlechterspezifischen Symptomen.

Typische Anzeichen bei Frauen sind unter anderem:

  • Distanziertheit und Rückzug
  • Unerwartetes Ausbrechen in Tränen
  • Vermehrte Erkältungen
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Wenig Sinn für Ironie und Humor
  • Einschlaf- oder Durchschlafprobleme
  • Deutlich erhöhter Alkoholkonsum
  • Wenig Flexibilität in ihrer Meinung und in ihren Urteilen
  • Ständige Sorge, dass alles richtig gemacht wird
  • Bitterer Zynismus in jeder Hinsicht

Männer hingegen zeigen häufig folgende Signale:

  • Lustlosigkeit und Motivationslosigkeit
  • Gereiztheit
  • Versagensängste sowie das Gefühl, den Anforderungen nicht gewachsen zu sein
  • Wenig Interesse an der Arbeit
  • Andauernde Müdigkeit und Schlafprobleme
  • Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung
  • Stimmungsschwankungen
  • Kopfschmerzen sowie Magen-, Darmbeschwerden.

Im fortgeschrittenen Stadium nimmt die Intensität der beschriebenen Symptome zu. Auch im Beruf sind die Folgen deutlich spürbar.  Der Burn Out-Experte Dr. Mansmann erläutert, dass z.B. Angstgefühle und andere psychisch belastende Emotionen immer mehr werden. Reaktionen sind nun häufig genervt und gereizt zum Teil sogar kundenfeindlich, die Konzentration fällt immer schwerer und man arbeitet zunehmend ineffizient. Darunter leidet nicht nur die Kollegialität, so ein Verhalten kann sogar geschäftsschädigend sein.

Dr. Mansmann, Burn Out-Experte der NaturaMed Vitalklinik in Bad Waldsee beschreibt „12 Stufen bis zur völligen Erschöpfung“:

in Anlehnung an Dr. Mansmann

Ein Urlaub reicht bestimmt nicht aus, um Burn Out zu heilen, aber er eignet sich im Voraus hervorragend, die „Notbremse“ zu ziehen und sein Leben in gesündere Bahnen zu lenken. Nutzen Sie die freien Tage um Kraft zu tanken und zusammen mit Spezialisten Ihre bisherigen Verhaltensmuster umzukrempeln.

Zu den passenden Angeboten:

Zurück

Einen Kommentar schreiben

7 Tipps für gesunden Schlaf

08-08-2017 09:58
von Anita Schiller
(Kommentare: 0)
Weiterlesen …

Gesunde Ernährung: Die Kluft zwischen Theorie und Realität

17-07-2017 09:53
von Anita Schiller
(Kommentare: 0)
Weiterlesen …

Die Gesundheitsreise als geförderte Maßnahme

05-07-2017 15:57
von Dr. Marcus Breu
(Kommentare: 4)

der betrieblichen Prävention und Gesundheitsförderung

Weiterlesen …

whatsnext? - Trends im BGM

19-06-2017 16:56
von Anita Schiller
(Kommentare: 0)
Weiterlesen …