+49-(0)89-74 888-228

Zurück

 

Basenfasten

Was ist Basenfasten?

Beim Basenfasten wird für einen entsprechenden Zeitraum auf alle säurebildenden Lebensmittel verzichtet. Zu diesen Lebensmitteln zählen vor allem Weißmehlprodukte, Süßigkeiten sowie Eiweißprodukte wie Fleisch und Wurst. Stattdessen werden ausschließlich basische Mahlzeiten verkostet: Rohkost, Suppen, Salate sowie Gemüse und Obst.

Was bewirkt Basenfasten?

Kombiniert mit einem ausgewogenen Bewegungsprogramm, welches beispielsweise aus Nordic Walking oder Yoga bestehen kann, trägt diese Fastenmethode zur Entsäuerung und Entlastung des Körpers bei. Ein angenehmer Nebeneffekt ist sicherlich die Gewichtsreduktion. Indikationen des Basenfastens sind unter anderem rheumatische Erkrankungen, Asthma, sowie Haut- und Herzerkrankungen.

Basenfasten im Urlaub kennen lernen

Eine professionelle und kontinuierliche Ausübung des Fastenprogramms in einem spezialisierten Hotel verspricht einen großen Effekt der Entsäuerung. Ein vollkommenes Einlassen auf die Fastenart im Urlaub hat einen größeren Nutzen als ein Fasten im Alltag. Es verstärkt den Fokus auf das Heilfasten und schärft das Bewusstsein für ein gesundheitsförderndes Leben.

Gesundheitsreise.de empfiehlt

Basisches Fasten – eine leichtere Form des Fastens – sieht es vor, Schlacken im Organismus zu entfernen. Durch das basische Fasten entsäuert der Körper, was ein Ausscheiden von Säure und Schlacken zur Folge hat und ein gesundes und junghaltendes Leben prophezeit. Erfahren Sie die positiven Auswirkungen des Basenfastens in einem Spitzen-Hotel an Ihrem eigenen Leib und nehmen Sie sie mit in Ihren Alltag.

Finden Sie hier die passenden Angebote zum Basenfasten.

Zurück