Felke-Therapie

 

Felke-Therapie

Die Wirkung von Lehm beruht auf dessen feinen Tonpartikelchen, da dieser große Mengen an Wasser, Säure und Giftstoffen bindet und der Körper so entgiftet wird. Außerdem wirkt sich Lehm positiv auf die Elastizität von Blutgefäßen aus und hat außerdem eine schmerzlindernde Wirkung. Das Anwendungsgebiet von Lehm-Anwendungen umfassen Magen-Darm-Erkrankungen, Gelenkerkrankungen, Hauterkrankungen, Beschwerden des Bewegungsapparates sowie Muskelverspannungen.

Die Wiederentdeckung von Lehm als Heilmittel geht auf den Bad Sobernheimer Pastor Emanuel Felke (1856-1926) zurück. Er entwickelte eine ganzheitliche Therapie, um Menschen zu helfen gesund zu bleiben und gesund zu werden. Die Felke-Kur oder Felke-Therapie besteht aus den Elementen Licht, Luft, Wasser und Erde. Anwendungen mit Lehm werden kombiniert mit Bewegung an der frischen Luft und einer ausgewogenen Ernährung.

Blog
Ein wichtiger Bestandteil von klassischen Kur- und Gesundheitsurlauben sind ganzheitliche Naturheilverfahren, die Beschwerden mit der Kraft der Natur heilen oder lindern. Auch die Felke-Kur bzw. Felke-Therapie zählt zu den Naturheilverfahren. Im Interview mit Gesundheitsreise.de erklärt Dr. Axel Bolland die Abläufe und Besonderheiten einer Felke-Kur. Weiterlesen