Basenfasten

 

Basenfasten

Beim Basenfasten wird für einen entsprechenden Zeitraum auf alle säurebildenden Lebensmittel verzichtet. Zu diesen Lebensmitteln zählen vor allem Weißmehlprodukte, Süßigkeiten sowie Eiweißprodukte wie Fleisch und Wurst. Stattdessen werden ausschließlich basische Mahlzeiten verkostet: Rohkost, Suppen, Salate sowie Gemüse und Obst. Kombiniert mit einem ausgewogenen Bewegungsprogramm, welches beispielsweise aus Nordic Walking oder Yoga bestehen kann, trägt diese Fastenmethode zur Entsäuerung und Entlastung des Körpers bei. Ein angenehmer Nebeneffekt ist sicherlich die Gewichtsreduktion. Indikationen des Basenfastens sind unter anderem rheumatische Erkrankungen, Asthma, sowie Haut- und Herzerkrankungen.

Blog
Immer mehr Menschen verzichten für eine Zeitlang freiwillig auf Nahrung und üben sich in Enthaltsamkeit. Fastenanhänger schwören auf die entschlackende Wirkung des Heilfastens, tanken neue Kraft und sehen darin eine Phase der Selbstfindung. Ein, von vielen erwünschter, Nebeneffekt ist, dass die Kilos ganz von alleine purzeln. Auch hilft es vielen Menschen bei der Umstellung zu einer gesünderen Lebensweise... Weiterlesen